5 Fragen zur Digitalisierung der Baubranche an Artem Kuchukov, CEO und Co-Founder KEWAZO

„Die Baubranche ist schon lange bereit für Verbesserungen“

Im Interview mit dem Vernetzt Digital Experten Prof. Dr. Jens Böcker erzählt Artem Kuchukov, CEO und Co-Founder von KEWAZO, von den Vorteilen und Herausforderungen, die sich Zulieferern durch die Digitalisierung bieten.
 

Vernetzt Digital: Was ist derzeit die größte Herausforderung für die Bauindustrie?

Artem Kuchukov: Für mich sind die größten Herausforderungen in der Bauindustrie der anhaltende Fachkräftemangel, die Digitalisierung und die Erhöhung der Sicherheit auf Baustellen. Gerade im Gerüstbau, auf den wir uns im ersten Schritt fokussieren, sehen wir ein enormes Potential einen wichtigen Mehrwert schaffen zu können.

Vernetzt Digital: An welchen Stellen verändert die Digitalisierung KEWAZO?

Artem Kuchukov: Die Digitalisierung an sich verändert uns als junges Startup aktuell nicht grundlegend, da wir schon von Tag eins mit den modernsten Tools und Medien arbeiten. Wir sehen uns vielmehr als Teil der Digitalisierung. Da unsere robotische Lastenaufzüge fortlaufend Daten, wie beispielsweise Transporthöhe oder befördertes Material, sammeln, können wir unsere Kunden immer mit aktuellen Informationen versorgen und den Bauleitern auch entsprechende Empfehlungen aussprechen, um ihr Geschäft zu optimieren.

Vernetzt Digital: Wie wird sich die Zusammenarbeit mit Ihren Kunden und Zulieferern verändern?

Artem Kuchukov: Die Digitalisierung wird uns in unserer Zusammenarbeit mit Kunden nur stärken. Durch, z.B. Maschinelles Lernen werden wir, wenn unsere Datenbank groß genug ist, ein wichtiger Partner für unsere Kunden werden und können sie mit datenbasierten Empfehlungen in ihrem Tagesgeschäft unterstützten.  

Vernetzt Digital: Welche Voraussetzungen müssen Zulieferer in Zukunft erfüllen, um Teil Ihres Partnernetzwerkes zu sein?

Artem Kuchukov: Da wir derzeit die Rolle des Lieferanten spielen, sind wir auf jeden neuen Digitalisierungsschritt und jede neue Lösung bestens vorbereitet. Die wirkliche Herausforderung für alle Zulieferer ist jedoch die gegenwärtige Übergangsphase, da sie die Bereitschaft von der Kundenseite erfordert, die Komfortzone zu verlassen, was, wie ich glaube, für unsere konservative Industrie die größte Herausforderung darstellt.

Vernetzt Digital: Welche Vorteile ergeben sich aus der Digitalisierung für KEWAZO auf lange Sicht (5 Jahre)?

Artem Kuchukov: Die Digitalisierung ist das Herzstück unserer Vision, denn wir glauben, dass die Baubranche in vielen Bereichen schon lange bereit für Verbesserungen ist. Unser Beitrag zu diesem Prozess ist die Automatisierung der Baustellenlogistik mit Robotik und Datenanalyse, und wir möchten als eine der treibenden Kräfte dieses Verbesserungsprozesses positioniert werden.

 

 

Back
Write new comment