Gemeinsam für eine digital gut aufgestellte Bauwirtschaft

Gemeinsam mit starken Partnern initiiert Vernetzt Digital das erste digitale Hilfspaket für kleine Unternehmen der Bauwirtschaft.

 

Die Corona-Krise hat enorme wirtschaftliche Auswirkungen. Neben einem deutlichen Rückgang der Wirtschaftsleistung ändert sich auch das Kommunikationsverhalten im Geschäftsbetrieb. Ausgangssperren, Reise- und Kontaktverbote sowie Einschränkungen für Betriebe verschiedener Wirtschaftsbereiche zwingen Unternehmen analoge durch digitale Prozesse zu ersetzen. Insbesondere für die kleinen Betriebe ist die Unternehmenswebsite die wichtigste digitale Schnittstelle zur Außenwelt. Sie dient als Hub für eine Reihe von digitalen Kommunikationsinstrumenten und Applikationen.

 

Es bedarf einer digitalen Trnsformation der Baubranche

Eine Analyse1 des Onlineauftritts von über 68.ooo Handwerks- und Fachhändlerbetrieben hat gezeigt, dass hier erheblicher Nachholbedarf besteht. Zwar betreiben 76 % der Betriebe eine Website, doch bleiben diese in Hinblick auf Funktionalität, Sicherheit und Auffindbarkeit weit hinter ihren Möglichkeiten und den Anforderungen der Nutzer zurück.

Um die Betriebe mit dem größten Nachholbedarf zu unterstützen, hat die Initiative ein Hilfspaket zusammengestellt: Für Handwerksbetriebe und Fachhändler mit bis zu 25 Mitarbeitern wird in 48 Stunden ein digitaler Hub zu Kunden, potentiellen Mitarbeitern und der relevanten Öffentlichkeit kostenlos erstellt: Eine moderne Website, die technisch up-to-date ist, alle relevanten Informationen und Funktionen enthält sowie passende Inhalte und Online Marketing mitliefert. Damit die Betriebe auch in Zeiten von Corona digital gut aufgestellt sind.

Zum Start wird die Hilfsaktion bereits von der Würth-Gruppe, der STRABAG SE, der ZEG Zentraleinkauf Holz + Kunststoff eG, der KANN GmbH Baustoffwerke, Rathscheck Schiefer und Dach-Systeme, der PRÜM-Türenwerk GmbH, der GARANT Türen und Zargen GmbH sowie der Wertbau GmbH unterstützt.

Die Stärkung der kleinen Betriebe durch Digitalisierung führt zur Stärkung des gesamten mehrstufigen Vertriebssystems der Bauwirtschaft. Und damit auch zur Stärkung eines jeden einzelnen Teilnehmers. In diesem Sinne freuen wir uns über die Unterstützung weiterer Unternehmen aus dem Bauhauptgewerbe, dem Ausbaugewerbe, der Energie- und Gebäudetechnik sowie dem Großhandel.
Ausführliche Informationen und Kontaktmöglichkeiten unter: www.vernetzt-digital.de 

 

Über Vernetzt Digital

Die offene Initiative Vernetzt Digital ist ein Zusammenschluss aus Wissenschaft und Praxis und fördert die digitale Transformation in der Bauwirtschaft in den Bereichen Marketing und Vertrieb. Ziel ist es, gemeinsam mit Branchenkennern und Digitalisierungsexperten durch kontinuierlichen Austausch nachhaltige Digitalisierungsstrategien für den indirekten Vertrieb zu entwickeln. Gegründet wurde die Initiative im Jahr 2019 von Robert Schovenberg, CEO des Softwareunternehmens we22 AG, und von Prof. Dr. Jens Böcker der Hochschule Rhein-Bonn-Sieg.
 

Das Hilfspaket
Über die Website www.vernetzt-digital.de/hilft können sich Betriebe ab sofort informieren und direkt registrieren.
 

1 Eine von Vernetzt Digital im Januar 2020 durchgeführte Analyse von 68.941 Handwerksbetrieben, deren Websites und deren Einträge auf Google My Business und weiteren 35 Branchen- und Vergleichsportalen.

 

Zurück
Neuen Kommentar schreiben